Idee / Konzept

Wovon wir ausgehen:

Hier finden Sie unsere vom Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigten

Schulkonzepte für Grund- und Werkrealschule:   Konzept    Konzept Sek

 

– Kinder sind neugierig und wissensdurstig. Sie wollen von Natur aus lernen.

– Lernen geschieht am Nachhaltigsten durch Begeisterung.

– Kinder entwickeln sich in individuellen sensiblen Phasen nach einem inneren Bauplan, den der Erwachsene nicht kennt.

– Kinder sind von Natur aus soziale Wesen. Sie wollen sich in die Gesellschaft, in der sie leben, eingliedern.

– Fehler gehören zum Lernprozess und sind wertvoller Bestandteil selbstständigen Lernens

– Freies Spiel ist die natürliche Tätigkeit des Kindes, die Grundlage für jedes weitere Lernen.

– Soziales Lernen findet nicht als Vermittlung von Unterrichtsstoff statt, sondern in der täglichen Interaktion

– Für ihre gesunde Entwicklung benötigen Kinder eine vorbereitete Umgebung, die ihren Entwicklungs- und Lernbedürfnissen gerecht wird.

– Noten, Klassenarbeiten, Hausaufgaben etc. sind für den Lernprozess nicht notwendig und werden von uns daher nicht erteilt

– altersgemischtes Lernen ermöglicht wertvolle Erfahrungen, die in Jahrgangsklassen nicht möglich sind.
In unseren Stufen sind jeweils 3-4 Jahrgänge zusammengefasst:

Primaria (1-3)
Sekundaria (4-6)
Tertia (7-10)

Außerdem gibt es in verschiedenen Projekten, in der Profilstufe Wald/Wildnis, in der Schülerversammlung und vielen Alltagsbegegnungen die Möglichkeit, stufenübergreifend zu lernen und zu arbeiten.

 

Zwei_Jungs

Dach_1

IMG_7711